Pilates Tönisvorst Kursplan und Kurschbeschreibungen

Pilates Tower Basics: Die Pilates Grundlagen-Stunde mit Übungen am Tower, auf der Matte, mit Kleingeräten wie kleinen Bällen, der Pilates Rolle oder dem Magic Circle. Alle Übungen werden in langsamem bis mittlerem Tempo ausgeführt. Schrittweise werden Muskelkontrolle und Bewegungsradius ausgebaut. Ideal zum Einstieg.

Pilates Tower Workout: Die Tower Workout Stunde baut auf den Grundlagen der Pilates Tower Basics Stunde auf. Die Bewegungen werden insgesamt fließender ausgeführt. Es werden je nach Teilnehmern auch anspruchsvollere Pilates Übungen wie die Magician Serie mit in die Übungsabfolge integriert.

Pilates Tower Senior: Pilates eignet sich hervorragend als Sportart im Alter. Bei uns werden alle Pilates Übungen immer vom Schwierigkeitsgrad her individuell angepasst . Daher können auch gesundheitlich vorbelastete Teilnehmer an unserem Pilates Senioren Kursen teilnehmen. Generell werden durch die Pilates-Übungen sehr viele Muskelgruppen angesprochen. Der ganze Körper wird also gekräftigt und gedehnt.

Pilates Reformer Basics: Der Reformer ist ein von Joseph Pilates entwickeltes Gerät. Er unterstützt durch seine Bauweise das Training und ermöglicht am Anfang ein besonders sanftes Training. Der bewegliche Schlitten erlaubt sehr gleitende Bewegungen, die sich auch positiv auf den Gleichgewichtssinn auswirken. Mit zunehmender Kraft und Kontrolle steigern wir gemeinsam den Schwierigkeitsgrad der Übungen.

Pilates Stretching auf dem Reformer: Stunde ist besonders für Dich geeignet, wenn Du das Gefühl hast, hier und da manchmal etwas steif und unbeweglich zu sein. In dieser Stunde dehnen und strecken wir nach und nach den ganzen Körper. Dabei wenden wir verschiedene bewährte Stretching-Techniken an und halten diese für längere Zeit, um eine tiefe und entspannende Dehnung zu erreichen. Gutes, gesundes Stretchen ist eine Kunst, die darin besteht, für die gewünschten Muskeln geeignete Positionen und Hilfsmittel zu kennen, um genau den gewünschten Stretch zu erreichen. Außerdem muss man sehr genau wissen, mit welcher Intensität und Dauer man einen Stretch am besten durchführt. In einer Stunde dehnen wir immer den ganzen Körper, gehen aber auch gerne auf Deine Wünsche ein, um bestimmte Muskelregionen mit etwas mehr Aufmerksamkeit zu stretchen. Die Stretches sind meistens eher passiv und damit stellt die Stunde auch eine interessante Alternative zu den eher aktiven Pilates Stunden dar. Übrigens wirkt Stretching auch mental sehr entspannend.

Pilates Wunda Chair: Der Wunda Chair ist eines der anspruchvollsten Pilates-Geräte. Bei Übungen auf ihm wird immer der ganzen Körper herausgefordert, da man sich selbst halten muss und kaum Unterstützung und Halt hat. Damit werden auch Instabilitäten des Körpers deutlich und können durch die Übungen auf dem Wunda Chair „behandelt“ werden.

Pilates Matte Pur: In dieser Pilates-Stunde konzentrieren wir uns rein auf die Matten-Übungen von Joseph Pilates. Der Schwierigkeitsgrad wird in jeder Stunde auf Basis der Teilnehmer angepasst.

Pilates Matte Sanft:  Diese Mattenstunde ist wie ein Jungbrunnen. Sanfte fließende Bewegungen, Zeit in sich Hineinzuspühren, eine Entdeckungsreise wie ein Kurzurlaub. Manchmal möchte man sich nur sanft bewegen um den Körper zwar Bewegung aber keine zu große Anstrengung abzuverlangen. Diese Stunde ist dann besonders für Dich geeignet.

Pilates Studio Geräte: In dieser Stunde kann man die Geräte des Pilates erfahren, die sonst fast ausschließlich in Privatstunden verwendet werden: Pedipole, Spine Corrector, Wunda Chair, Ladder Barrel, Foot Corrector, Bean Bag Roll-Up Device. Da wir von fast allen dieser Geräten 5 zur Verfügung haben ist die Teilnehmerzahl ist auf 5 Teilnehmer beschränkt. Hier ein Übersicht
Pedipole = gesunde Schultern und Wirbelsäulen-Artikulation
Spine Corrector = Strecken und Balance
Wunda Chair = Balance, Bauchmuskeln und Beinmuskulatur
Ladder Barrel = Stretching und Extension
Foot Corrector = kräftige Fuß- und Fußgelenkmuskeln
Bean Bag Roll-Up Device = Stärkung der Handgelenke

Pilates Privatstunde: Privatstunden erleichtern den Einstieg in das Pilates-Training. Durch die ständige Betreuung werden die Pilates-Übungen noch schneller korrekt erlernt. Beim Privattraining im Einzel oder Duo kann noch gezielter auf Deine Bedürfnisse eingegangen werden. Sämtliche Pilates-Geräte vom Cadillac bis zum Reformer werden eingesetzt und Dein Körper wird noch vielfältiger trainiert und damit flexibler und stärker.

Yoga: Yoga trainiert Körper und Geist.Yoga lenkt die Energie, lässt zur Ruhe kommen, fördert die innere Einkehr und schult die Atmung, Sensibilität und Körperwahrnehmung. Du erlernst die Körperübungen (Asanas) und Atemtechniken.