Eine Liste aller von Joseph Pilates erfundenen Pilates Geräte

Joseph Pilates entwickelte seit seiner Rückkehr aus England  kontinuierlich verschiedene Pilates Geräte und spezielle Möbel zum besseren Sitzen oder Schlafen. Links abgebildet bspw. seine Stuhl mit verstellbarer Rückenlehne oder sein V-Bed.


Die wichtigsten heute im Pilates genutzen Geräte sowie auch Tipps für die richtige Pilates-Kleidung sind unten aufgeführt.

Zusätzlich haben wir auch eine Liste aller uns bekannten Pilates Gerätehersteller erstellt: Liste von Pilates Geräteherstellern



Matte

Hier sind grundsätzlich zwei verschiedene Mattentypen zu unterscheiden: die sogenannten High Mats und die oft in Studios genutzten "Fußboden"-Matten.

High Mats

wie sie original bei Joseph Pilates im Studio verwendet wurden und wie wir sie auch in unserem Studio verwenden. Dabei handelt es sich sich um eine aus Holz gefertigte Konstruktion, die mit einem Kunstlederbezug und entsprechender Polsterung versehen wird. Zusätzlich sind Griffe an der Seite befestigt, an denen man sich bei manchen Übungen festhalten kann und dadurch die Übungen noch effektiver werden.
Matten die aufrollbar sind und direkt auf den Fußboden gelegt werden.

"Fußboden"-Matten

Fürs Training zu Hause eignen sich natürlich eher die "Fußboden"-Matten, da man sie leicht verstauen kann. Hier spielt vor allem der gewünschte Komfort-Level eine Rolle. Je dicker desto angenehmer sind z.B. Übungen wie "Rolling like a ball", besonders wenn man die C-Kurve des Rückens noch nicht sauber hinbekommt. Aber auch, je dicker desto schwieriger, z.B. bei Übungen wie dem "Roll-up". Für mich persönlich auch sehr wichtig, wie chemisch riecht die Matte bzw. wie natürlich ist sie? Daher ist meine Lieblingsmatte bspw. eine hier leider schwer zu bekommende von Lululemon.
Ich persönlich verwende auf jeder Matte aus hygienischen Gründen zusätzlich eine vollflächige Stoff-Auflage.

Kristi Cooper hat übrigens einen sehr nützliches Video-Review erstellt (allerdings auf Englisch): Hier geht es zum Video

Hier ein paar der in unserem Facebook-Forum favorisierten Matten:

  • Airex Corona - ist der Mercedes unter den Matten. Ist wohl recht bequem und wird im Forum von einigen Trainern empfohlen. Die Matten bekommt man ab 85 EUR.
  • Yogamatte plus alignment - sehr hilfreich, weil man aufgrund der aufgemalten Hilfslinien recht schnell sieht wo Haltungen oder Bewegungen unsymmetrisch sind. Die Matte ist allerdings sehr dünn. Kostet ca. 30 EUR.
  • Lululemon align ultra mat - eine unglaublich natürlich anfühlende Matte. Die einzige auf der ich auch gerne ohne Auflage/Handtuch trainiere. Die Matte ist allerdings auch dünn.
  • Tchibo und Aldi Matten - Auch die Aldi-Matten sind unter Trainern sehr beliebt und es gibt ganze Studios damit ausgestattet sind. Die Qualität stimmt auf jeden Fall.

Eine Neuigkeit im Bereich Matte sind die Matten von Mattools. Am Besten untenstehendes Video ansehen um einen Eindruck zu bekommen. Die Matte addiert ein paar Vorteile wie wir Sie vom Reformer und Wall-Unit Training in unserem pilates-powers Studio kennen. Wer sich also keines der größeren Pilates-Geräte in die Wohnung stellen kann, hat mit der Mattools Matte die Möglichkeit zumindest einen Teil der Effektivität der Studiogeräte in sein Wohnzimmer zu holen. Der Preis beträgt stolze 428 EUR plus Steuern und Shipping.


Diese Reformer Übung heißt Up Stretch

Reformer

Dieser war eindeutig das Haupttrainingsgerät von Joseph Pilates. Für dieses Gerät entwickelte er die meisten Übungen und es war auch das Gerät welches er als Haupttraining für alle seine Kunden einsetzte.

Joseph Pilates ließ sich dies noch in seiner Hamburger Zeit 1924 patentieren, also noch bevor er in die USA auswanderte.

Hier das Patent:


Der Cadillac bietet Trainingsmöglichkeiten für alle Muskulaturgruppen

Cadillac

Dieser wurde ursrprünglich Trapeze Table genannt. Heute findet man auch oft eine Variation, quasi einen halben Cadillac der and die Wand geschraubt wird. Dann nennt man ihn meist Wall Unit oder Tower. Es gibt auchan den Reformer befestigt)


Der Teaser mit Rotation auf dem Wunda Chair fördert die Balance

Chairs: Wunda Chair und High Chair (Electric Chair)

Laut Joseph Pilates wurde die Entwicklung des Wunda Chairs durch eine Kiste, die chinesische Akrobaten zum Training verwendeten, inspiriert . Seine Idee war einen Sessel zu konstruieren, welcher eine aufrechte Haltung und entspanntes Sitzen förderte, aber gleichzeitig auch als Heimtrainingsgerät dienen könnte. Am 29. August 1931 reichte Joseph Pilates in Amerika den „Chair“ als Patent ein.
Der Name Wunda Chair ist offensichtlich dem deutschen Akzent von Joseph Pilates geschuldet, der ihn vermutlich „Wonder Chair“ nennen wollte. Der Name passt auch gut zu weiteren Namensgebungen von Joseph Pilates für Pilates Geräte, man denke nur an den Magic Circle.
Der Wunda Chair wurde anders als die Matte oder der Reformer nicht als ein eigenes Übungssystem angelegt. Es gab also keine festgelegte Übungsreihenfolge. Die Übungen wurden eher als Ergänzungstraining zum Mattenprogramm zu Hause gesehen bzw. für spezifische Probleme, die man nach seinem Reformer-Workout im Studio durchführte.

Der Wunda Chair war mein erstes eigenes Pilates Gerät. Ich legte ihn mir zu noch bevor ich überhaupt mit meiner Ausbildung begonnen hatte. Zwar kannte ich das Gerät aus meinem Privattraining, aber als es dann bei mir zu Hause stand, war es mir doch fremd. Es war störrisch und bei manchen Übungen schien es mich fast wie ein Pferd abwerfen zu wollen. In dieser Anfangszeit war ich sehr konzentriert darauf, die Bewegungen äußerlich richtig nachzumachen. Zwar las und hörte ich immer wieder, dass gerade der Chair besonders geeignet sei, um die Pilates Arbeit von innen besser zu verstehen, aber da war am Anfang kaum Klarheit was ich spüren könnte oder sollte. So verging die Zeit und immer wieder wendete ich mich dem Chair zu und warb um seine Gunst. Aber erst nachdem ich meine Ausbildung schon hinter mir und mein eigenes Studio eröffnet hatte, schien der Chair mich als Partner langsam ernst zu nehmen.


Der Butterfly auf dem Pilates Arm Chair

Arm Chair

Der Arm Chair wird auch als Baby Arm Chair bezeichnet. Vermutlich weil in einem klassisch orientierten Studio seine Federn die leichtesten Federn im Studio sind und auch manchmal Baby Arm Springs oder Baby Springs genannt werden.
Über die Entstehung des Baby Chairs, wie er oft genannt wird, weiß man nur wenig. Sicher ist, dass er bereits in Joseph Pilates Studio existierte, wie sich bei Esperanza Aparicio & Javier Pérez in deren Biographie „Hubertus Joseph Pilates - The Biography“ nachlesen lässt. Sie berichten, dass Joseph Pilates gegen Ende seines Lebens versuchte seine Arbeit zu dokumentieren und er eine Serie von 12 Filmen erstellte. In Teil 4 der Filme werden neben der Guillotine, dem High Chair, dem Large Barrel auch die Übungen des Baby Chair gezeigt.
Die meisten Berichte über den Arm Chair kennen wir von Lehrern, die bei Romana Kryzanowska gelernt haben wie MeJo Wiggin oder Kathi Ross Nash. Sie berichten, dass der Arm Chair bei Romana Kryzanowska meist von älteren Damen genutzt wurde, was ihm auch den Spitznahmen „old woman’s chair“ einbrachte. Er wurde eben auch eingesetzt für Personen, die generell eine schwächere Oberkörpermuskulatur besaßen.
Die Federn des klassischen Arm Chairs sind etwas nach hinten versetzt mit der Rückenlehne des Arm Chairs verbunden. Die Rückenlehne ist beweglich und geht mit der Bewegung des Praktizierenden nach vorne. Verlagert man also seinen Schwerpunkt nach vorne, so folgen einem die Federn und die Rückenlehne, womit die Stärke der Federn im Rahmen der Bewegung quasi konstant gehalten wird.
Wie für Pilates typisch, spielt die koordinative Schulung der Muskulatur, sprich das Zusammenspiel von mehreren Muskeln, eine große Rolle. Durch die leichten Federn wird die Muskulatur auf der dem Federursprung gegenüberliegenden Seite kokontrahiert. Ziel ist die funktionelle Stabilisierung der Gelenke, d.h. die Gelenkführung, zu verbessern. Da das Schultergelenk zu einem Großteil muskulär stabilisiert wird, ist es gerade für die Gelenkgesundheit und Prävention von der Balance und dem einwandfreien Zusammenspiel der Muskulatur abhängig.
Grundsätzlich kann man zwischen zwei Arm Chair Arten unterscheiden. Die einen versuchen den Arm Chair aus dem Studio von Joseph Pilates möglichst genau nachzubauen, die anderen haben den Chair in der einen oder anderen Weise weiterentwickelt.
Während die Federn bei klassischen Arm Chairs normalerweise nicht getauscht werden, bieten moderne Arm Chair Varianten diese Option an und können damit auch für gesunde, kräftige Personen eine echte Herausforderung sein.


Kathy Corey zeigt mir eine ihrer besonderen Pedi-Pole Übungen

Kathy Corey zeigt mir eine ihrer besonderen Pedi-Pole Übungen

Pedipole

Das Gerät um Disbalancen in der Wirbelsäule auszugleichen. Hier im Bild zu sehen Kathy Corey wie sie mich gerade in ein paar der weniger bekannten Pedipole Übungen einführt.

Kathy Corey berichtet, dass sie aufgrund ihrer starken Skoliose sowohl bei Ron Fletcher als auch Romana Kryzanowska die meiste Zeit ihrer Trainingsstunden am Pedipole verbracht hat.

Was wir ziemlich sicher wissen ist, dass Joseph Pilates das Gerät ursprünglich für seine Kundin, die amerikanische Sopranistin, Risë Stevens (1913 - 2013) entwickelte. Laut den Autoren: Javier Pérez Pont und Esperanza Aparicio Romero der Biographie "Hubertus Joseph Pilates - The Biography" mit dem Ziel die Lungenkapazität von Risë Stevens zu erweitern. Die Sängerin hatte auch ein Pedi-Pole in ihrem New Yorker Apartment und trainierte damit regelmäßig.

Warum Pedi-Pole? Meiner Beobachtung nach haben viele Menschen eine Schulter die Muskulär nicht in Balance ist. Da das Schultergelenk fast ausschließlich muskulär geführt ist, kann dies langfristig zu Problemen wie einem Impingement-Syndrom der Schulter oder sogar zur "Frozen Shoulder" führen.

Die hauptsächliche Disbalance liegt meiner Erfahrung nach darin, dass die Brustmuskulatur überentwickelt und zu kurz ist. Die gegenüberliegende Schultermuskulatur auf der Rückseite ist meist zu schwach ausgeprägt. Häufig klagen Menschen über einen verspannten Nacken und damit über einen zu stark ausgeprägten oberen Trapeziusmuskel. Die Muskulatur unterhalb der Schulter ist dann ebenfalls zu schwach ausgeprägt. Durch die Federn von oben kann nun genau das mit dem Pedi-Pole hervorragend ausgeglichen werden.

Das Pedi-Pole ist aufgrund der unabhängigen Federn auch sehr gut geeignet um Disbalancen in der Wirbelsäule auszugleichen. Hier im Bild zu sehen wie Kathy Corey mir gerade eine der weniger bekannten Pedi-Pole Übungen zeigt.

Nicht nur gibt es unterschiedliche Namen für das Pedi-Pole sondern auch verschiedene Ausführungen. Die Ausführung von Joseph Pilates in seinem Studio hatte eine rechteckige Basis, die Höhe war fixiert und das Gerät stand frei im Raum. Die von Joseph Pilates für das Bendel Studio angefertigte Version konnte in der Höhe verstellt werden, hatte einen Fahrradsitz und wurde an der Wand befestigt.

Wie am Foto unten zu sehen ist, verfügt auch der Pedi-Pole in Carola Triers Pilates studio über einen solchen Fahrradsitz.

Carola Trier unterrichtet eine Balance Übung am Pedi-Pole.

Carola Trier unterrichtet eine Balance Übung am Pedi-Pole.

Ron Fletcher, ein Schüler von Clara und Joseph Pilates, entwickelte eine Version bei der Bodenplatte nierenförmig war um zu zeigen in welche Richtung die Füße ausgerichtet werden. Durch diese Bodenplatte war das Pedi-Pole instabiler und musste an der Wand befestigt werden.


Stretches auf dem Spine Corrector sind einfach wunderbar.

Spine-Corrector (auch Step-Barrel genannt)

Jedes Pilates Gerät bietet eine unterschiedliche Oberfläche an. Die Matte und der Cadillac bieten den meisten Raum und Support. Der Reformer halbiert die Fläche schon einmal und ist zudem beweglich. Die Fläche auf den Wunda Chair ist noch einmal halbiert. Mit dem Spine Corrector und dem Ladder Barrel wird die Oberfläche nun gebogen. Auf dieser gebogenen Oberfläche lassen sich übrigens alle Matten-Übungen praktizieren. Manche Übungen werden herausfordernder (bspw. Swimming) und manche werden deutlich einfacher (bspw. der Teaser).
Mit dem Spine Corrector kann man vor allem auch die Vorderderseite des Körpers wunderbar stretchen (s. Bild links). Außerdem ist der Spine Corrector auch ein sehr gutes Tool um Balance zu üben.
Spannend, von allen Pilates Geräten ist der Spine Corrector derjenige den Kunden sich am häufigsten selbst kaufen wollen, bis sie von den oft prohibitiven Preisen erfahren. Denn die Pilates Hersteller verlangen für einen Spine Corrector oft Preise um die 700 Euro. Da lohnt es sich bei seinem Pilates Lehrer nachzufragen wann er wieder auf einer Pilates Konferenz ist um dort ein im Preis reduziertes Step Barrel zu kaufen.


Fliegen auf einem Pilates Gerät? Das gibt es nur auf dem Ladder Barrel.

Fliegen auf einem Pilates Gerät? Das gibt es nur auf dem Ladder Barrel.

Ladder Barrel

Das Ladder Barrel ist vor allem für seine Stretches bekannt. Wenige wissen, dass man damit auch eine Bauchübung machen kann bei der man fliegt (s. Photo). Die Übung nennt sich "Jumping off the stomach."


Zwei Pilates Foot Corrector von verschiedenen Firmen. Links der Pilates Foot Corrector von Balanced Body und rechts der Footcorector von Basil.

Klassische Pilates Kleingeräte

wie Breath-a-cizer, Toe-Corrector, Foot Corrector, Neck Stretcher, Push Up Device und Bean Bag Roll-Up

Joseph Pilates entwickelte über die Jahre immer neue Geräte, um seinen Kunden noch besser zu helfen. Dabei stand das Thema Fußgesundheit oft an erster Stelle. Sein erstes Fuß-Trainings-Gerät war die links abgebildete "Vorrichtung zur Beseitigung oder Besserung von Bein- und Fußfehlern", heute besser bekannt als Foot Corrector. Diesen meldete Pilates imMai 1923 in Deutschland zum Patent an. Es ist damit sein erstes Pilates-Gerät. Hier nebeneinander zwei Foot Correctoren. Der linke von der Firma Balanced Body und der rechte von Basil.

Unten im Bild zeigt Dr. Ingo Barck den richtigen Gebrauch des Breath-a-cizer. Mit Hilfe dieses Pilates Tools wird die Atmung trainiert.


 


Moderne Kleingeräte

wie Lacrosse Bälle, Bodybone, kleine Gewichts-Bälle, kleine Hanteln, Fußgewichte, Redondo-Ball, großer Pezziball, Pilates Rolle, Thera-Bänder, Yoga-Gurte und Rutschpads.
 


Empfehlenswerte Pilates Socken & Pilates Schuhe

Hier findest Du gute Pilates Socken

  • Abi and Joseph - Normale Sockenform mit Stopper-Noppen. Unseres Erachtens die bequemsten und besten Socken am Markt. Die Größe 6-11 hat bisher jedem gepasst. Haben wir im Studio immer zum Ausprobieren vorrätig.
  • Sissel - Zehensocken mit bei mir sehr guter Passung. Allerdings nimmt die rutschhemmende Wirkung bei jedem Waschen ab, so dass man nach einem Jahr mehr rutscht als mit nackten Füßen.
  • ToeSox - Zehensocken, sehr rutschhemmend, aber leider nicht ganz zu meiner Fußform passend.

Das sind Schuhe die man auch beim Pilates anziehen kann

  • Vibram Fivefingers Performa & Vibram Fivefingers Performa Jane - Wir benutze nverschiedene Vibram Fivefinger-Schuhmodelle fürs tägliche Leben. Die Vibram Fivefingers Performa für Yoga und Pilates haben wir noch nicht selbst ausprobiert. Grundsätzlich kann ich allerdings empfehlen die Fivefingers immer mit Zehensocken zu tragen, da die Schuhe sonst recht schnell zu riechen beginnen.

Training der Balance mit Balance Pads

Hilfe bei Handgelenksproblemen

  • Wrist Assured Gloves - Man wünscht es keinem, aber wenn man eine Entzündung im Handgelenk hat, werden einige Pilates-Übungen bei denen man das Handgelenk belastet nicht mehr durchführbar. Die Wrist Assured Gloves (kurz WAG) können da helfen und Linderung verschaffen. Lolita San Miguel - direkte Schülerin von Joseph Pilates - hatte bei ihrem Seminar "Pilates für Senioren" 2011 in Mönchengladbach berichtet, dass sie zu einer gewissen Zeit Handgelenksprobleme hatte und sogar zwei WAGs übereinander angezogen hat.

 

Afrika trifft Pilates

Die Idee des Therapiezentrum Bol&Greuel aus Kevelaer fanden wir überzeugend:

Beide hatten über 3 Jahre als Physiotherapeuten in Zimbabwe gearbeitet und merkten, dass die Menschen, die Gewichte auf dem Kopf tragen keine Wirbelsäulenbeschwerden haben, obwohl sie hohe Gewichte auf dem Kopf tragen.

Wir setzen den M.A.K.S. Therapiesack bei stehenden Pilates Übungen im Warm Up und auch teilweise bei der stehenden Armarbeit ein, also immer dort, wo wir ohnehin so aufrecht wie möglich stehen wollen.

Der M.A.K.S. hilft durch sein Gewicht ein Feedback über die eigene Aufrichtung zu geben und wir verbessern damit kontinuierlich unsere Körperaufrichtung.

Update November 2014: Einen Nachteil haben die M.A.K.S Säcke allerdings. Sie gehen leicht kaputt. Bei uns im Studio ist jetzt bereits der dritte 5 kg Sack undicht geworden.
 

Tipps um ein Pilates-Studio zu eröffnen und zu betreiben

  • Pilates Space. The Workbook for Inspired Entrepreneurs von Nicola Conraths-Lange
    Nützliches Buch mit vielen guten Tipps. Deutlich besser als der Vorgänger "Survival Skills For Pilates Teachers: Thriving In The Mind-body Fitness World". Leider nur auf Englisch erhältlich.
     
  • Und noch ein Buchtipp für diejenigen die selbst ein Pilates-Studio gründen wollen: Eme Cole: Pilates Expanded Business Resource: from certification to successful career
     
  • Premiumplaner
    Nach mehreren Versuchen die optimale Buchungssoftware zu finden (s. unten), sind wir mittlerweile bei Premiumplaner gelandet. Keine Softwarelösung ist perfekt und auch diese hat manchmal Schwächen die einen die Haare raufen lassen, aber definitiv immer noch die beste uns bekannte am Markt. Daher unsere Empfehlung.
     
  • Mindbodyonline
    Software für die Mitgliederverwaltung, Bankeinzug und eigenständiger Terminbuchung durch den Kunden per Internet oder iPhone. Das System ist über die Jahre stark gewachsen und mittlerweile sehr kompliziert. Trotz guter deutscher Servicehotline in Amerika bei der man allerdings erst ab 20 Uhr Termine bekommt, ist das System kaum zu beherrschen. Die Eingabe eines neuen Tarifs beschwört schon fast eine Sinnkrise herauf, da man sich durch zig Eingabemasken klicken muss. Die Kritik bezieht sich aber nur auf die Systemadministration. Wenn es um die Nutzung des Systems als User geht, gibt es eigentlich wenig zu Mäkeln. Es kann fast alles und so lange die Internetleitung schnell ist, hat man ein stabiles System. Wer viele Trainer hat die er abrechnen muss und sich leisten kann, dass Mindbody die gesamte Systemadministration übernimmt, der sollte sich das System näher ansehen. Wir haben uns nach vier Monaten wieder von dem System verabschiedet.
     
  • Digitalbooker
    Software für Mitgliederverwaltung und Terminbuchung. Etwas kleiner und einfacher als Mindbody, dafür jedoch ausschließlich Terminbuchung und kaum Möglichkeiten Reports zu erstellen. Daher muss man für die Abrechnung der Kunden noch einmal alle Daten in ein einem anderen System erfassen. Für mich der Hauptgrund das System nicht zu verwenden.

Vereinbare Dein kostenloses, persönliches Kennenlerngespräch und Probetraining unter Tel. 02151 93 518 93 / Mobil 0157 340 340 40 oder über unser Kontaktformular.