Pilates Bücher

Titel: Your Health 
Autor: Joseph Pilates
Englisch (1934)
Preis: ca. 20 EUR Paperback, ca. 3 EUR Kindle

 


 


Titel: Return to Life Through Contrology / Neues Leben durch Contrology
Autoren: Joseph Pilates, William John Miller
Deutsch(2009)/englisch (1945)
Preis: ca. 30 EUR

Das Standwerk zur Methode sowie die Einleitung in den Mattenübungen durch Joseph Pilates in der einzigen verfügbaren Übersetzung.


Titel: Einführung in den Wunda Chair
Autor: Reiner Grootenhuis
Deutsch (2015)
Preis: 21,30 EUR

Das erste veröffentlichte deutsche Trainingsmanual für den Wunda Chair! Dieses Buch richtet sich an Pilates Trainierende, die sich mit dem Wunda Chair vertraut machen wollen. Das Trainingsmanual umfasst die wichtigsten Wunda Chair Übungen. Dadurch kann mit den Übungen der ganze Körper gleichmäßig trainiert werden. Jede Übung wird auf einer eigenen Seite genau beschrieben und mit großen Fotos jeweils in 3 Schritten nachvollziehbar veranschaulicht. Somit kann das Manual sowohl zum erstmaligen Erlernen als auch zum Vertiefen und im täglichen Gebrauch als Nachschlagewerk immer wieder verwendet werden. 


Titel: Der Pilates Arm Chair
Autor: Reiner Grootenhuis & Dr. Ingo Barck
Deutsch (2016)
Preis: 29,00 EUR

Der Pilates Arm Chair ist ein seltenes Pilates-Gerät und bisher nur in wenigen, besonders gut ausgestatteten Pilates-Studios anzutreffen. Damit ist auch das Wissen um dieses Pilates Gerät noch sehr gering. Mit diesem Trainingsmanual legt Reiner Grootenhuis das erste weltweit öffentlich verfügbare Nachschlagewerk für den Pilates Arm Chair vor. Dieses Buch richtet sich an Pilates Trainer und Trainierende gleichermaßen, die sich bereits seit einiger Zeit mit der Pilates-Methode beschäftigen und sich mit dem Arm Chair vertraut machen möchten. Das Manual umfasst 42 Arm Chair Übungen. Jede Übung wird auf einer eigenen Seite genau beschrieben und mit großen, professionell fotografierten Abbildungen jeweils in 3 Schritten sehr gut nachvollziehbar veranschaulicht. Somit kann das Manual sowohl zum erstmaligen Erlernen als auch zum Vertiefen und im täglichen Gebrauch als Nachschlagewerk immer wieder verwendet werden. Der Pilates Arm Chair ist besonders für die Behandlung von Schulter- und Nackenproblemen geeignet, da hier eine Vielzahl von Übungen angeboten werden. Er eignet sich auch sehr gut für das Training mit Personen mit schwächerer Arm-, Schulter- und Brustmuskulatur und ältere Personen. Nahezu alle Übungen lassen sich auch mit Hilfe einer Box auf dem Cadillac bzw. Tower oder noch einfacher mit einem Stuhl und einem Thera-Band® ausüben. Hiermit ist dieses Manual auch für diese Geräte flexibel einsetzbar.

Mittlerweile ist auch eine englische Version verfügbar: Link zu Amazon.com


Titel: Pilates
Autor: Rael Isacowitz
Englisch (2014) (zweite überarbeitete Auflage)
Preis ca. 20 EUR Paperback, ca. 18 EUR Kindle

Das Standardwerk zum Thema Pilates, mittlerweile in der 2. Auflage (2014) erschienen. Alle Matten-Übungen auf der Matte und eine Vielzahl von Geräte-Übungen. Sehr gute Beschreibungen und Erklärungen. Habe das Buch selbst schon mindestens 20 Mal verschenkt. Empfehle das Buch jedem, der sich ernsthaft mit Pilates beschäftigen möchte.


Titel: The Pilates Method of Physical and Mental Conditioning
Autoren: Philip Friedman, Gail Eisen

Englisch (1980)

Die erste Veröffentlich über die Pilates Methode nach Joseph Pilates Tod.


Titel: Pilates Anatomie: Der vollständig illustrierte Ratgeber für Stabilität und Balance
Autoren: Rael Isacowitz, Karen Clippinger
Deutsch und englisch sprachig verfügbar (2014)
Preis ca. 24 EUR

Basis des Buches sind die Mattenübungen aus Joseph Pilates Buch. Wer wissen möchte, welche Muskeln bei welcher Mattenübung angesprochen werden, für den ist dies das richtige Buch. Auf Englisch und Deutsch erhältlich. 
Hier gibt es eine Besprechung der englischen Version. Ein kleiner Hinweis. In der deutschen Version werden ausschließlich die deutschen Namen für die Muskeln verwendet. Wer die lateinischen Namen braucht, ist bei der englischen Version besser aufgehoben.




Titel: Pilates an interactive workbook
Autorin: Christiana Maria Gadar
Englisch (2013)
Preis ca. 24 EUR

Die klassischen Übungen des Pilates auf der Matte, mit dem Magic Cirlce und dem Reformer. Das Buch ist deswegen besonders, weil Gadar eine sehr erfahrene Schülerin von Romana Kryzanowska ist und es nur wenige Bücher mit den klassischen Ausführungen der Übungen gibt. Der Name "workbook" ist allerdings Programm: Man hat nur Bilder und kaum Text, daher nur für erfahrene Pilatisten zu empfehlen.




Titel: The Cadillac
Autoren: Javier Pérez Pont, Esperanza Aparicio Romero

englisch
Preis: ca. 10 EUR für die Kindle Edition

 


 


Titel: The Chairs
Autoren: Javier Pérez Pont, Esperanza Aparicio Romero
Englisch
Preis: ca. 10 EUR für die Kindle Edition



Titel: Joseph Pilates: Der Mann, dessen Name Programm wurde
Autorin: Eva Rincke
Deutsch
Preis ca. 25 EUR

Das Buch von Eva Rincke ist nicht nur die erste deutsche Biographie über Joseph Pilates, sie ist auch die erste wirklich gut lesbare. Wer das bewegte Leben von Joseph Pilates kennenlernen möchte, sollte das Buch unbedingt zur Hand nehmen. Bedenkt man wie populär die Pilates Methode mittlerweile ist, wundert es, dass es so wenig gesicherte Informationen über den Joseph Pilates selbst verfügt. Hier muss ich zunächst einmal die Grundlagenarbeit von Javier Pérez Pont und Esperanza Aparicio Romero loben, die mitHubertus Joseph Pilates The Biography zwar ein unglaublich umständliches Werk vorgelegt haben (mehr dazu unten), ohne dessen Grundlagenforschung aber Eva Rinckes Buch nicht hätte geschrieben werden können. Obendrauf hat die studierte Geschichtswissenschaftlerin auch noch einiges an Grundlagenarbeit zusätzlich auf sich genommen um noch mehr über Joseph Pilates zu erfahren.

Selbst wenn man glaubte Joseph Pilates Leben schon zu einem gut Teil zu kennen, so wird in Eva Rinckes Buch der Lebenslauf so verdichtet, dass er erstmals in seiner Entwicklung Sinn ergibt. So wird Joseph Pilates weder auf einen Thron gestellt noch von ihm heruntergestoßen. Geschildert wird wie ein Mann aus Mönchengladbach sein Schicksal in die Hand nimmt und zeigt, dass man auch in der Mitte seines Lebens noch einmal neue Wege beschreiten kann und damit Geschichte schreiben kann.
Der Wert des Buches liegt nicht darin bisher nicht bekannte Informationen zu präsentieren, sondern endlich eine zusammenhängende Geschichte aus den einzelnen Bruchstücken zu bilden. Dabei greift Eva Rincke zu einem Stilmittel welches nicht jedem gefallen wird, denn sie schreibt so als wäre sie dabei gewesen und man kann manchmal nicht klar unterscheiden ob es sich jetzt um eine gesicherte Information oder um eine Schlußfolgerung handelt.

Alles in allem endlich ein Buch welches man jedem Pilates-Interessierten schenken kann.


Titel: Hubertus Joseph Pilates The Biography
Autoren: Javier Pérez Pont, Esperanza Aparicio Romero
Englisch
Preis: ca. 35 EUR für Kindle

Das Buch ist die erste Pilates Biographie und daher gebührt ihr für den eingefleischten Pilates-Nerd ein Ehrenplatz.

Die beiden Autoren haben jahrelang recherchiert und waren wohl aber nach Jahren der Recherche von den vielen Einzelinformationen so erschlagen, dass sie diese zwar in eine zeitliche Reihenfolge gebracht haben, aber dem Leser überließen diese für sich zu sortieren.

Somit ist ein großartiger Steinbruch von Pilates-Informationen entstanden den man immer dann nutzen kann wenn man sich für einen Sachverhalt besonders interessiert.

 


Titel: Viel Rücken. Wenig Rat: Wie ich der Ursache meiner Schmerzen auf die Spur kam.
Autor: Frederik Jötten

 

Deutsch
Preis: ca. 10 EUR

Nicht direkt ein Pilates-Buch, aber ein Buch über das Thema Rückenschmerz welches aus der Ich-Perspektive des Autors seine jahrelange Ärzte-Odyssee beschreibt. Geholfen haben ihm letztendlich Stabilisationsübungen wie sie im Pilates gelehrt werden. Hier ein Zitat aus dem Buch: Reiner Gradinger, Professor für Orthopädie und Ärztlicher Direktor des Klinikums rechts der Isar der Technischen Universität München:
"Welche Muskulatur ist die wichtigste für den Rücken? Eine Balance zwischen Bauch- und Rückenmuskulatur sollte erreicht werden. Wenn Sie durch die Straßen gehen, sehen Sie, dass diese bei sehr vielen Menschen fehlt. All die Hängebäuche, das ist irre. Da ist kein Muskel – und dann hängt der Bauch vorne raus. Der Rücken muss dann das Gewicht des Bauchs halten, die Rückenmuskulatur schafft das nicht, deshalb fallen die Leute ins Hohlkreuz. Durch die Zugbelastung schließen sich die Facettengelenke, durch die die Wirbel verbunden sind. Sehnen und Bänder werden überlastet. Was kann man dagegen tun? Man muss sich stabilisieren. Es gibt ganz einfache Übungen: den Bauchnabel einziehen in Richtung Wirbelsäule, eine Minute halten, wieder lösen. Das ist ein gutes Training und nimmt Patienten sogar oft spontan Schmerzen. Es gibt viele Verfahren wie Pilates oder Yoga, mit denen man die muskuläre Stabilisation trainiert. Wie man es nennt, ist egal. Ich persönlich fand Pilates super, weil es einen muskulären Aufbau gemacht und gleichzeitig den Gleichgewichtssinn gefördert hat."