Ins Pilates Archiv gehen

Dieser Artikel wurde im April 2018 im Pilates Intel Magazin veröffentlicht.

Link: http://www.pilatesintel.com/reinarch/

In Joseph Pilates' Archiv stöbern

Pilates-Lehrer zu werden, bedeutet häufig sich in einem der großen Pilates-Ausbildungsinstitute einzuschreiben und zu lernen, was diese Institute als Pilates ansehen. Aus dieser Erfahrung lernen viele Pilates-Lehrer, dass diese Zertifizierungskurse nicht das ganze Bild des Pilates wiedergeben. Also muss das Studium weitergehen - wir besuchen Konferenzen & Workshops, studieren die Videos von Pilatesology und Pilates Anytime, kaufen Pilates-Bücher oder melden uns für ein Mentorprogramm an.

Aber warte, gibt es nicht auch einen anderen Weg? Viel weniger beliebt und eindeutig nicht "verzehrfertig"?

Im Archiv stöbern - Lernen vom Original

Warum ist "Im Archiv stöbern" nicht so beliebt? Was hindert uns daran, das zu studieren, was Joseph Pilates selbst getan hat? Sicher, Joseph Pilates' Bücher sind in einer Sprache geschrieben, die einige von uns als befremdlich empfinden, obwohl sie einiges an Wahrheit enthalten. Seine Filme sehen oft lustig aus, weil sie durch Videokonvertierungsprozesse beschleunigt sind. Aber ich vermute, es ist mehr als das, was uns zurückhält.

Meiner Meinung nach haben viele der bekannteren Pilates-Lehrer eine ambivalente oder gar negative Sicht auf das Archivmaterial von Joseph Pilates. Um zwei bekannte Persönlichkeiten als Beispiele hervorzuheben:

Einer ist Peter Fiasca, der in seinem Buch "Discovering Pure Classical Pilates: Theory and Practice as Joseph Pilates Intended - The Traditional Method vs. The Lies for Sale" (lass uns nicht über den Titel sprechen) schrieb:

"Contrology, oder die Kunst, Körper, Geist und Seele zu koordinieren, basiert auf einer mündlichen Tradition von Lehrern, die Joseph Pilates' Werte, Bewegungsqualitäten, Technik und Geschichte miteinander und mit ihren Schülern kommunizieren."

Peter Fiasca zitierte auch Jay Grimes, der, als er nach der Verwendung von Fotos und Filmen von Joseph Pilates gefragt wurde, sagte: "Warum willst du durch Joes Müll graben?" (Zitat von 2013)

Versteh mich nicht falsch. Ich habe viel Bewunderung für die Arbeit von Jay Grimes und Peter Fiasca. Du könntest mich sogar einen Fan nennen. Aber das ist nicht mein Punkt.

Nun, nachdem wir zwei "Cons" gehört haben, wollen wir sehen, ob wir zwei "Pros" finden können, um das Gleichgewicht zu halten. Benjamin Degenhardt ist einer, der mir sofort in den Sinn kommt, da er oft Archivmaterial benutzt, um seine Einstellung zu einer bestimmten Übung zu erklären. Eine weitere Person, die dem Archiv nahesteht, ist Elaine Ewing, die vor einigen Wochen im Pilates-Contrology-Forum schrieb:

"So hat es Joe in Fotos und Filmen gezeigt und wie es seine Schüler in Fotos und Filmen gemacht haben. Ich bringe Joe's Weg bei und für mich und meine Klienten macht es mehr Sinn sowohl physisch, als auch im Verhältnis zum Rest des Reformer-Repertoires. Aber wie gesagt, Romana hatte Gründe, Übungen so zu unterrichten, wie sie es tat, und ich respektiere das und respektiere jeden, der es so lehrt, wie sie es gelehrt hat. Ich denke, als ausgebildete Lehrer sollten wir die Abstammung der Übungen kennen, um beim Unterrichten Entscheidungen zu treffen."

 

Was mir an ihrer Aussage gefiel, war die Idee, zwischen dem, was von Lehrern der ersten Generation gelehrt wurde, und dem, was wir offensichtlich in Joseph Pilates' Bildern und Videos sehen, zu unterscheiden. Was bedeutet, die mündliche Tradition genauso zu schätzen, wie die auf dem Originalmaterial von Joseph Pilates.

Was "Im Archiv stöbern" für mich bedeutet: Als ich mich "durch den Müll wühlte", fand ich einige sehr faszinierende Fotos in dem leider vergriffenen Buch "The Joseph Pilates Archive Collection". Sie stammen aus einer Reihe von Übungen mit einer Roll-Down-Bar. Die Federn der Roll-Down-Bar wurden an einer anderen Stange befestigt, die in einer Tür eingeklemmt war. Laut dem Buch war dies der ursprüngliche "Tower". Leider kann ich diese Fotos wegen möglicher Urheberrechtsverletzungen nicht zeigen. Aber was ich dir zeigen kann, ist meine Interpretation einer der Übungen, die ich "“Sitting Stomach Massage" nenne, aber Du kannst die Übung natürlich nennen, wie Du möchtest.

 

Hier ist, wie ich die Übung beginne:

 
IMG_7900_a.jpg

"Federposition so wählen, dass die Übung vollständig und ohne Ausweichbewegung ausgeführt werden kann. Die Höhe der Federposition beeinflusst den Schweregrad der Übung. Je höher desto schwerer. Eine Reformer-Box mit der Öffnung zum Federursprung von innen an die Cadillac-Stangen stellen. Mit Hüfte und Rücken an die Oberseite der Reformer-Box setzen, so dass kein Freiraum zwischen Box und Hüfte bleibt. Aufrecht sitzen. Die Beine anziehen.Hände halten die Roll Down Bar (RDB) ungefähr schulterbreit. Die Füße im kleinen V auf ein rutschends Pad oder Handtuch stellen. Die Übung kann auch ohne Pad durchgeführt werden, so lange wenig Gewicht in die Füße gebracht wird. Jetzt die Füße im kleinen V mittig auf die RDB stellen. Zehen und Ballen sind im Kontakt mit der RDB. Hände halten links und rechts die RDB."

Einmal eingerichtet, können wir der Übungsbeschreibung von Joseph Pilates folgen:

„Nehmen Sie die gezeigte Position ein; atmen Sie ein, halten Sie sich an der Stange fest und versuchen Sie, die Beine zu strecken. (Nicht mit den Händen loslassen)

 
IMG_7902b.jpg
 

Dann die Zehen nach unten drücken, den Kopf nach unten bewegen (Kinn auf der Brust), ausatmen und einige Sekunden halten. In die Ausgangsposition zurückkehren. Wiederholen Sie das 5-mal.“

 
IMG_7903_c.jpg
 

Der Hauptunterschied zwischen meiner Interpretation und Joes ursprünglicher Übung ist die Verwendung der Reformer-Box. Ich finde die Reformer-Box sehr hilfreich, um die Opposition oder, wie sie oft genannt wird, den "2-way stretch" zu spüren. Den Bauchraum nach innen aushöhlen und Arbeit in Opposition zur Bewegung von Brust und Armen. Die Reformer Box gibt der Hüfte und dem unteren Rücken ein gutes Feedback, um diese Opposition zu spüren und eine schöne Dehnung über die gesamte Rückseite des Körpers zu bekommen. Durch die geschlossene Kette zeigt diese Übung schnell Ungleichgewichte im Körper, wenn die Füße nach links oder rechts zu rutschen beginnen. Wie meine Mentorin Kathy Corey mir beigebracht hat, wenn das passiert, versuch frühzeitig die Einstellung der Übung zu ändern, um dem Körper zu helfen, sich selbst zu korrigieren.

Ich hoffe, dass diese Übung ein gutes Beispiel dafür ist, wie man meinen Ansatz zu diesem Thema verstehen kann - wie ich mich bei der Erstellung einer neuen Übungsvariante von Originalmaterial inspirieren lassen konnte. Nutzen wir das visuelle Erbe von Joseph Pilates in Form von Fotos und Videos als Ergänzung zu unserer starken mündlichen Tradition, um unser Verständnis der Pilates-Methode kontinuierlich zu verfeinern.

Genieß die Übung und lass mich wissen, was Du denkst.