Anatomie - gerne! Aber wie?

Schon vor der Eröffnung seines Pilates Studios war Reiner Grootenhuis kein unbekannter in der deutschen Pilates Szene. So moderierte er beispielsweise für den Deutschen Pilates Verband deren Pilates Forum.

Und in dieser Funktion wurde Kathrin Klement die Herausgeberin des "Pilates - Das Magazin" auf Reiner aufmerksam und bot ihm an zukünftig eine regelmäßige Kolumne für das im November 2009 erstmals erschienene Magazin zu schreiben.

Anatomie - gerne! Aber wie?

Reiners Artikel im deutschen Pilates Magazin in der Ausgabe vom November 2011 - Januar 2012 (Seite 9) über das Thema "Anatomie - gerne! Aber wie?" blieb leider der einzige Beitrag, da das Magazin aus vermutlich finanziellen Gründen eingestellt wurde.

Stretching in Amsterdam

Wie ich ja hier schon berichtet habe, war ich als Presenter bei einer Pilates Konferenz in Amsterdam am 23. und 24. September 2017 eingeladen. Von den beiden avisierten Kursen fand dann nur der am Samstag statt, was nicht schlimm war, da ich so auf eine Übernachtung verzichten konnte. Hotelpreise in Amsterdam sind wirklich heftig.

Die Konferenz wurde von der Pilates Community Nederland in Kooperation mit Balanced Body US und Sissel/Novacare Germany durchgeführt. Hauptorganisatorinnen waren Suus Wilms und Annelies Mansoor denen ich auch die unten angehängten Bilder verdanke.

Die Veranstaltung fand in einer Art Jugendherberge namens StayOkay statt, aber Amsterdamer Jugendherbergen sehen irgendwie mehr wie moderne deutsche Hotels aus.

Schon vor meinem Stretching Workshop gab es ein Wiedersehen mit Suus und Fabrice, mit denen ich seit zwei Jahren die Schulbank im Master Mentor Programm von Kathy Corey drücke. Obwohl die Konferenz eher klein war kam von Balanced Body der Director of International Sales Dave Littman. Dave und ich hatten gute zwei Stunden Zeit über die Entwicklung von Pilates Equipment zu sprechen. Neben mehrfachen Einladungen ins Headquarter versprach er mir auch aus einer Prototypen Serie eines neuen klassischen Reformers Federn und Räder & Lager zu schicken. Wie ihr ja wisst, sind die korrekten Rollwiderstände für Frank und mich ein Thema welches wir uns mit großem Eifer widmen. Hier hatte ich ja dazu schon mal mehr geschrieben: Beastmaster für diesen Reformer gesucht

Das Thema scheint bei Balanced Body jetzt auch voll angekommen zu sein. Balanced Body stellt ja seit langem schon "klassische" Pilates Geräte her, wie den "Ron Fletcher Reformer" und den "CenterLine Reformer". Diese basierten am Ende immer auf den Federn und Lauflagern der anderen Balanced Body Geräte. Jetzt kommt in das Thema noch mal etwas mehr Bewegung und ich bin super gespannt.

Zum Stretching Workshop selbst.

Es macht einfach immer wieder Spaß Menschen an das Thema Stretching heranzuführen, wie meine verschiedenen Blog Beiträge zum Thema Pilates Stretching ja zeigen. Und so ging ich mit ganzer Leidenschaft in den Workshop. Der Kurs war mit 11 Teilnehmern voll gebucht und jeder Reformer war in Aktion. Anders als bei den Stretching Kursen zu Hause bei pilates-powers versuchte ich soweit in der kurzen Zeit möglich auch anzuleiten wie man bei bestimmten Stretches Hilfestellung gibt. Es ist aber auch klar, dass der ganze Workshop nur ein Reinschmecken in das Thema sein konnte. Ich stretche nun seit dem ersten Workshop mit Anthony Lett im November 2012 auf dem Reformer, also glatte 5 Jahre und lerne trotzdem bei jeder Klasse dich ich gebe oder beim Eigentraining noch dazu. Gerade beim Stretching liegt ganz viel an den Details.
Das Feedback der Teilnehmer nach dem Workshop an mich aber auch die Organisatoren war sehr positiv und trotz der ganzen Fahrerei hin und zurück an einem Tag, war ich irgendwie super happy.

Und hie auch ein kleiner Film mit Bildern vom gesamten Event.

Aktuelle Kundenbewertung auf Google

Marion bei einer Pilates-Übung

Marion bei einer Pilates-Übung

In 2013 bin ich mit den ersten Pilates Stunden gestartet. Als absoluter Sport Muffel hat mich dieses Konzept, die Übungen und später auch die Philosophie überzeugt. Reiner hat sich eingangs sehr ausführlich mit meinen Vorstellungen, Erwartungen und eventuellen Einschränkungen auseinander gesetzt und mich in die einzelnen Übungen eingeführt. Extreme Rückenprobleme hat er mit gezielt auf mein Krankheitsbild abgestimmte Übungen unterstützt und damit maßgeblich dazu beigetragen, dass ich heute schmerzfrei bin! Auch nach vier Jahren (das habe ich selbst nicht erwartet!) ist meine Begeisterung sehr groß. Das Team um Reiner, das Studio, die Mitstreiter und die individuelle Terminvergabe sind einfach toll! Daumen hoch und absolut verdiente fünf Sterne! Gruß, Marion
— Google Kundenbewertung